Discussion about terms of use is ongoing | 4th General Meeting

APO-Calypse: Eingangsseite

Aus <a href="http://deu.anarchopedia.org/APO-Calypse:_Eingangsseite">Anarchopedia</a>, dem offenen Wissensportal für und von AnarchistInnen

Wechseln zu: Navigation, Suche

APO-Calypse - Kompetenzenbörse - Infrastruktur-Pool - Finanzierungs-Pool - ReferentInnenpool - Adressenpool - Hilfen


Neuigkeiten Stand: 10.06.08

ältere News Stand: 27.01.2008

Inhaltsverzeichnis



[Bearbeiten] Terminübersicht

Bitte hilf mit, diese Übersicht aktuell zu halten - dafür gibts (leider?) keine Hauptamtlichen

Strategie-Treffen ...

Basiswissen-Seminare

Workshops ...

[Termin-Übersicht bearbeiten | APO-Calypse Termine-Einbinden]


Direct Action-Termine


DA-Seminare

grad keine


DA-Workshops

  • 13.-15.6.2008 direct action workshop
    • Inhalt: Theorie und Praxis direkter Aktion für Anfänger und Fortgeschrittene
    • dieses seminar ist kostenlos ..zivis zahlen bitte 100 000 Euro an die Waldbesetzerkasse.
    • Wegbeschreibung und weitere Infos auf waldbesetzung.blogsport.de


Sonstiges

  • eine Materialienkoordinationsliste ist hier (veraltet)


[DA-Termin-Übersicht bearbeiten | DA-Termine-Einbinden]


[Bearbeiten] Was soll APO-Calypse?

Es kursiert - einmal wieder - die Idee, eine Organisierung jenseits von elitären, hierarchischen und verkrusteten Strukturen zu schaffen. Die frustrierende Realität, bestimmt vom Hype um Organsationen wie ATTAC und inzwischen der Linkspartei. Was wir wollen ist eine horizontale Vernetzung emanzipatorischer Zusammenhänge mit einer hohen Vielfalt an Ideen, Aktivitäten und politischen Ansätzen.

  • Ein Auszug aus einem Flyer zur APO-Calypse verdeutlicht vielleicht die Absicht der InitiatorInnen:

Wir haben keinen Bock mehr auf die Monotonie, die autoritären Strukturen, den Filz der Eliten, Intransparenzen, informelle und formale Hierarchien, die politische Bewegung zur Zeit stark prägen. Auf den meisten Treffen gibt es überhaupt gar keine kreativen Vorschläge mehr, weil die Kontrollstrukturen der Treffen Spontanität gar nicht mehr zulassen und die Teilnehmis zum großen Teil selbst aus Basisgruppen stammen, in denen Langeweile und das Kopieren ultra-normaler Organisationsmechanismen der Gesellschaft einfach nur kopiert werden.

Wir sind keine Gruppe, haben kein Logo und keine gemeinsame Ideologie. Uns geht die Lage politischer Bewegung, diese ewige Trott in Schafherden hinter wenigen Führungscliquen einfach nur auf die Nerven. Und wir haben die Hoffnung, dass anderes möglich ist:

  • Eine Organisierung, bei der es keine Führungen/Eliten braucht.
  • Eine hohe Vielfalt an Aktions- und Vernetzungsformen.
  • Horizontalität aller Teile des Ganzen.
  • Gleiche Handlungsmöglichkeiten für alle.
  • Unabhängigkeit.
  • Offener Zugang zu allen Ressourcen, Materialien, Räumen ...
  • Und endlich wieder kreative, überraschende, widerständige, bunte Aktionsformen mit Inhalten, die über Politikberatung hinausgehen.

Den Anfang dazu bilden einige Basiswissenseminare und Organisierungsansatz-Treffen, die von jeweils bunt zusammengewürfelten AktivistInnen organisiert und angeboten werden. Der Anspruch ist dabei allerdings auch, dass schon bei der Vorbereitung hierarchische Prozesse abgebaut werden - die potentiellen TeilnehmerInnen dieser Veranstaltungen sollen sich schon frühzeitig an der Organisation beteiligen können und auch bewusst haben, dass Selbstorganisationsprozesse nur gelingen können, wenn viele sich tatsächlich gleichberechtigt einbringen.


[Bearbeiten] Materialien

[Bearbeiten] Presseinfos

[Bearbeiten] Flyer und Plakate

[Bearbeiten] Kommunikationswege und Kontakte

Prinzipiell sollte Kommunikation in einer emanzipatorischen Gesellschaft vielschichtig und horizontal verlaufen. Im Zusammenhang mit den bisherigen Aktivitäten, die unter dem Titel "APO-Calypse" lieffen, waren dies Mailinglisten, Wikis, statische Seiten, Treffen und Telefonate, sowie Open-Space-Mechanismen. Nicht alle Menschen haben ähnliche Vorstellungen und Bedürfnisse bezüglich der Kommunikationsmedien. Eine Herausforderung ist daher, sensibel mit den Bedürfnissen der Beteiligten und potentiell Interessierter umzugehen - zu überlegen ist z.B. wie Leute, die nicht mit Computer/Internet arbeiten wollen, in die Entwicklungsprozesse eingebunden werden können.


[Bearbeiten] Treffen in der nichtvirtuellen Welt

[Bearbeiten] Mailingliste

  • APOcalypse-Mailingliste dient momentan vor allem der Organisierung von Aktivitäten (Seminare, Treffen) und grundsätzlichen Absprachen über alles, was unter dem Namen "APO-Calypse" läuft, wie z.B. Orgaansatz-Treffen.
    • öffentliches Archiv der Liste, in dem die Diskussionen und Orga-Absprachen verfolgt werden können, ohne die Liste zu abonnieren.
  • allgemeine Kontaktadresse, um an die Liste zu schreiben, ohne sie zu abonnieren (mehr dazu auf der Diskussionsseite zu diesem Wiki)

[Bearbeiten] Direkte Kontakte

Persönliche Werkzeuge